World Gymnaestrada 2019 in Dornbirn

Vom 06.-13. Juli 2019 war die alle 4 Jahre stattfindende Weltgymnaestrada in Dornbirn, Österreich.

Weltgymnaestrada, das bedeutet tänzerische und akrobatische Vorführungen mit guter Laune, viel Spaß, aber ohne Bewertung. Von einfachen bis leistungsstarken Vorführungen konnte man alles denkbare in den Stadien von Bregenz, Dornbirn und ganz Vorarlberg bewundern. 18.000 Teilnehmer aus 63 Ländern zeigten eine Woche lang die unterschiedlichsten, aber immer wieder faszinierenden Vorführungen.

12 Teilnehmer der TSG Sandershausen starteten gemeinsam mit 11 weiteren Teilnehmern aus dem Turngau Nordhessen am Samstagmorgen mit dem Bus nach Bregenz, wo wir in einer Schule untergebracht waren. Schnell waren die Klassenräume mit Luftmatratzen und Schlafsäcken gemütlich eingerichtet.
Besonders hervorheben möchten wir die Herzlichkeit der Vorarlberger, die uns immer und überall mit offenen Armen empfingen. Ob in der Betreuung der Schule und des Frühstücks, an den Bühnen, Bahnstationen, dem Messegelände und den Stadien, alle Helfer waren mit großer Freude bei ihrer Aufgabe. So etwas erfährt man nicht häufig.

Wegen einem starken Gewitter wurde die Eröffnungsfeier leider vom Sonntag auf den Mittwoch verlegt, wo wir dann bei strahlendem Sonnenschein sehr stolz in unserer Delegationskleidung, Fähnchen schwingend, ins Dornbirner Birkenwiese Stadion einmarschierten. Deutschland war mit 2400 Teilnehmern gleich nach der Schweiz mit 3300 Teilnehmern das zweit größte Team bei der Weltgymnaestrada.



Unsere Teilnahme vom Turngau Nordhessen verstärkten die Teams des HTV und des DTB.

Nach vielen Proben im Frankfurter Raum, wo wir mit Auto und Bahn immer wieder angereist sind und viele Stunden verbracht haben, waren 16 Teilnehmer bei den Auftritten des HTV in Bregenz und Rankweil bei der Seilgymnastik und dem Huttanz zu sehen.
In Rankweil war die Gymnaestrada ein riesen Event, an dem das ganze Dorf beteiligt war und sehr stolz auf eine tolle Woche zurückblicken kann.



10 Teilnehmer der TSG tanzten bei den Großgruppenvorführungen der Nationen im Bregenzer Casino Stadion, beim Shoppingbild mit. Hier gab es an drei Tagen eine Vorführung vieler verschiedener Nationen.
Es ist schon sehr beeindruckend, wenn 200 bis 600 Teilnehmer die Rasenfläche der Stadien mit 10 bis 15 Minuten langen Vorführungen füllen und in den unterschiedlichsten Formen ihre Tänze präsentieren.

Es war immer eine tolle Stimmung bei unseren Auftritten, durch das Publikum und die anderen Teilnehmer.

Nach dieser sehr ereignisvollen Woche mit vielen Eindrücken, haben wir gemerkt, dass es sehr wichtig ist, einen Rückhalt in der Organisation solcher großen Veranstaltungen zu haben.
Danke an die TSG Sandershausen und den Turngau Nordhessen für eure Unterstützung, die es beim HTV und dem DTB leider nicht so gibt.